Eine schöne Geschichte über einen Pafumeur aus Grasse....

Der gebürtige Römer, Pierre Stephane Rubis,  wollte eigentlich Architektur studieren, liebte Kirchen und den Duft nach Weihrauch. Aber seine Passion war doch eine ganz andere,  Düfte und reine Essenzen waren seine große Leidenschaft. So verließ er Rom und ging nach Grasse, mutig und zuversichtlich, um dort die Hohe Kunst der Duftkreation zu erlernen. In seiner Freizeit arbeitete er als Trainer für Essenzen im renommierten Maison Tombarel Frères. Sein Talent und die große Faszination sowie sein Können blieben nicht unerkannt, sodass er schnell nach Paris geschickt wurde, um dort in einer feinen Parfümerie sein Wissen an die Kunden weiterzugeben.  Als Inspiration reiste er nach Kolumbien, in Tunesien entdeckte er wunderbare Orangenblumen, Bergamotte und Jasmin kaufte er im Zitrusland Italien,  Patchouly, Vanille, Kakao und Moschus steigerten seine Kreativität. Er kreierte vielfältige Düfte stets in Erinnerung an Menschen und deren Erzählungen, die er einst traf und beriet in Paris. Und anhand seiner persönlichen Eindrücke auf Reisen und Momente... ein Spaziergang an der Côte d'Azur, das Meer, gebräunte Haut, das Parfum "Mae", erinnert an Salz auf der Haut, an Sonne und an die warme Meeresbrise.

Blancheide ist eine exklusive Duftkollektion, bestehend aus 16 Düften (Eau de Parfum). Dekorativer Flakon in den Größen 30ml und 100ml. 

Weitere Details unter: www.blancheide.com